Die schnellste Strickjacke, die wo gibt’s

Heute habe ich für euch:

die schnellste Strickjacke, die wo gibt’s

ende

Ihr braucht Stoff (Jersey oder Wollstoffe), eine Nähmaschine, Schere, Maßband, Garn, Stecknadeln und ’n halbet Stündchen…

Den Stoff vor euch ausbreiten. 120 cm ist die Länge der Jacke, 110 cm die Breite einschließlich der Ärmel.

start

Wie auf dem Bild falten, so dass links und rechts jeweils ein gleichschenkliges Dreieck entsteht. Das sind die späteren Ärmel.

falten

Die Dreiecke mit Nadeln fixieren.

Die äußeren Spitzen bleiben offen (sonst kriegt ihr die Hände zum Schluss nicht mehr durch 😉 ).

feststecken

Die Ärmelöffnungen an beiden Seiten zusammennähen.

Fertig.

tadaa

Die Strickjacke, wie ich sie hier zeige, ist die schnellste und einfachste Version – das Grundmodell. 

Sie fällt sehr weit (ca. Gr. 42). Wem das zu flatterig ist, der kann an den Armen noch Bünchen anbringen. Außerdem sieht es bestimmt auch hübsch aus, wenn ihr zum Schließen der Jacke Bändchen oder einen Knopf annäht.

Eurer Phantasie sind bei der Weiterentwicklung keine Grenzen gesetzt. Traut euch einfach, wählt euer Lieblingsmaterial, eure Verziehrung und näht euch eure eigene, ganz individuelle schnellste Strickjacke…

Inzwischen hat die Strickjacke übrigens eine Nachfolgerin: die Ladylike. Vielleicht habt ihr Lust, auch diese zu nähen? Strickjacken kann man schließlich nie genug haben 😉

Kuss

Blanca

gehe auf Start

Advertisements

139 Gedanken zu “Die schnellste Strickjacke, die wo gibt’s

      • Guten Morgen, liebe Blanca, du machst dir keine Vorstellung, ich schlief ein mit dem Gedanken an die Strickjacke und wachte mit demselben Gedanken wieder auf. Ich zermatere mir den Kopf, wie ich das schaffen könnte ;-). Du nähst also diese Ecken vorne ein Stück zusammen und schlupfst mit den Armen dann durch die Lücken? Und die Jacke hält auf den Schultern? Ich bewundere deine Künste!
        So, jetzt muss ich in den Tag starten, das Büro ruft (ich würde es heute gerne überhören *lach*)….
        Einen lieben Gruß sende ich dir, hab einen schönen Tag und auf bald

        Gefällt mir

  1. na mensch! darauf bin ich ja noch garnicht gekommen, dabei habe ich nach diesem schnitt schon eine jacke gestrickt! tolles ergebnis mit den streifen, das probiere ich auch mal aus, näht sich ja viel schneller als zu stricken. sonnige grüße, julia

    Gefällt mir

  2. Kurze Frage: Der Stoff liegt 120 x 110 cm. Brauche ich die 120cm für die Breite, also von Ärmel zu Ärmel? Der Schnitt gefällt mir supergut, werde sie doch direkt mal ausprobieren, zumal ich Wollstoff hier noch liegen habe.

    Gefällt mir

  3. Cool! Das macht mir jetzt echt wieder Mut, nachdem ich erst kürzlich an einem Strickjacken-DIY-Projekt gescheitert bin….da hatte ich einfach zu schnell losgelegt, ohne Plan…..Aber jetzt habe ich ja einen – dank Dir ♥ Liebe Grüße, KK

    Gefällt mir

  4. Wow, die Idee gefällt mir richtig gut!!!
    Hast du einen Tipp für mich, wie ich die Stoffmaße verändern muss, wenn ich die Jacke in einer größeren Größe machen möchte???

    Gefällt mir

    • hey stephi,

      für die länge der jacke die maße vom hals bis zum ende des rückens nehmen = die länge der stoffbahn. für die breite: die arme nach vor nehmen und dann von einem arm zum anderen messen.

      hoffe, das hilft dir? wenn nicht, dann meld dich nochmal.

      gglg
      blanca

      Gefällt 1 Person

      • Huhu,
        wollt mich nochmal melden.
        Hab erst wie doof nach dem Stoff gesucht. Und dann hatte ich welchen und hab’s verpeilt die Jacke zu nähen.
        Aber gestern Abend auf dem letzten Drücker doch noch geschafft. 😄
        Darf heute mein Weihnachtsoutfit vervollständigen.

        LG und schöne Weihnachten!!!

        Gefällt mir

      • Nochmal Frage zum Maßnehmen. Wenn ich das bei mir mache kommt bei mir an Breite 170 cm raus, statt 120 cm. Und in der Länge nur 80 cm (selbst, wenn ich bis unter den Popo gehe). Wie groß bist du denn? Will, wie gesagt das Grundrechteck gern Stricken, aber da muss ich jetzt mal wissen, bevor ich die Maschen aufnehmen. (Sorry für den Stress) Liebste Grüße

        Gefällt mir

  5. Hast du den Wollstoff denn irgendwie versäubert? Also an den Schnittkanten oben und unten? Ribbelt sich der Wollstoff nicht auf? Die Weste sieht suuper schön aus! Muss ich unbedingt probieren. Lg, Julia

    Gefällt mir

  6. super coole Idee…wenn man vom Stoffmarkt kommt hat man manchmal so viel Stoff, das man ihn gar nicht so schnell verarbeiten kann..da kann man sich schnell mal ne Jacke machen, und dann, wenn man sie waschen muß, wird anschließend ein T-Shirt draus gemacht…lol (die 2 kleinen Nähte wieder aufzutrennen ist ja nicht so wild….)!!!! Klasse

    Gefällt mir

  7. Hi Du! Super klasse Idee mit der bei einer Bekannten Schnitterstellerin nun Geld verdient wird.. schade drum, vielleicht solltest du den Link von deinem Blog unter den Probennähaufruf setzen?

    Gefällt mir

  8. Ich habe. Gerade auch gesehen und bin echt geschockt, werde meine Bewerbung sofort zurück ziehen und teile Solidarität mit Dir….ich finde es gan schön frech, …heute wird erstmal nach Deiner Anleitung genäht , Fotos gepostet und DEINEN Link drunter….

    Gefällt mir

  9. Hallo, super Idee. Man nimmt also 120 in der breite und 110 in der länge? Und dann näht man quasi von deinem bild die waggerechten zusammen bis auf die spitzen wo die arme durch kommen. Lg

    Gefällt mir

  10. So, Wollstoff ist bestellt! Am Wochenende dann mal ans Werk machen :D! Danke nochmal für den Besuch meines Blogs, sonst hätt ich das tolle Teil nicht entdeckt!
    LG Jeyca

    Gefällt mir

  11. Hallo Blanka,
    das ist ja wirklich eine super Idee. Auf dem nächsten Stoffmarkt wird gleich mal Strickstoff gekauft 🙂
    Liebe Grüße
    Rânâ

    Gefällt mir

  12. Mein Stoffkauf war leider ein Fehlkauf :(. Der Wollstoff ist zu dick (kommt davon, wenn man im Netz kauft und als Anfänger keinen Plan hat) und dadurch fällt die Jacke nicht so dolle. Mach ich halt andere schöne Sachen draus 😉 und versuch es irgendwann nochmal mit anderem Stoff.

    Gefällt mir

  13. Sieht toll aus! Ich setze mich gleich heute abend an meine Nähmaschine und versuch mich mal daran. Ich hoffe nur das mein Wollstoff nicht zu dick sein wird!
    LG Diana

    Gefällt mir

  14. Habe gerade deine Seite entdeckt und bin voll begeistert.
    Diese Jacke zB ist einfach genial. Bin noch ziemliche Nähanfängerin, aber ich glaube, das könnte mir auch gelingen, muss sie nur etwas weiter machen.
    Geht das wohl auch mit Sweatshirtstoff?
    Und tausend Dank für die Anleitungen!

    Gefällt mir

  15. Ich habe sie eben auch probiert, allerdings habe ich den Fehler gemacht und ein ziemlich dicken Wollstoff genommen. Das führt nun dazu, dass sie überhaupt nicht saß und ich aussah, als hätte ich nicht alle Latten am Zaun. Nach einigem hin und her habe ich den tollen und sauteuren Stoff aber gerettet. Ich liebe sie und die nächste wird aus anderem Stoff 😉

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.