Beruhigende Rettungsleine

Meine Lieben,

zum Weihnachtswichteln bekam ich von einem Kollegen einen großen Stapel wunderschöner Stoffe. Lange habe ich überlegt, was ich damit machen kann. Beim Stöbern im Netz bin ich auf die tolle Anleitung für Schnullerbändchen von Natalinka gestoßen.

bändchen

 Zunächst habe ich die schönsten Stoff ausgewählt. Ihr solltet Stoffe nehmen, die nicht zu dünn sind, sonst wird das Band zu labberig. Wenn euer Lieblingsstoff sehr dünn ist, dann unbedingt mit Vlieseline verstärken. Ich habe dicke Baumwolle verwendet, der Stoff mit den Sternen ist Feincord.

bändchen4

Danach habe ich die Vorlage aus der Anleitung auf eine Pappe übertragen, ausgeschnitten und den zwei Mal Stoff entsprechend ebenfalls zurecht geschnitten.

Das Nähen ging rasch von der Hand, die Wendeöffnung habe ich zu klein gemacht 😉 (kennt ihr das Problem?), viel geflucht und das Wenden dann mit Hilfe eines Essstäbchens doch noch hinbekommen.

bändchen3

bändchen1

An der Seite mit den Schnullern eignen sich KamSnaps ganz ausgezeichnet zur Befestigung.

bändchen2

Für die Schnullerclips habe ich einfach ein Stück fertiges Saumband verwendet, ein dekoratives Webband sieht mit Sicherheit auch hübsch aus. Die Clips habe ich bei Snaply Nähkram gekauft.

Alles in Allem habt in nicht mal 15 Minuten diese praktischen Schnullerbänder genäht. Eine tolle Möglichkeit, auch kleinere Stoffstücke zu verarbeiten und vielleicht habt ihr ja im Bekanntenkreis junge Eltern, die sich über die beruhigende Rettungsleine freuen. Schade, dass meine Kleine mit ihren 8 Jahren deutlich zu alt ist dafür.

Meine Stoffrestekiste allerdings ist immer noch voll.. eigentlich brauche ich inzwischen zwei. Habt ihr noch schöne Ideen zum Nähen kleiner Projekte? Über Links zu schicken Anleitungen würde ich mich sehr freuen.

Danke im Voraus und ein kreatives Wochenende!

Blanca

gehe auf Start

Advertisements

40 Gedanken zu “Beruhigende Rettungsleine

    • hey liebes,

      schön, dass dir die bändchen gefallen und du jemanden hast, der sich darüber freuen wird.

      an diese kleinen schühchen habe ich mich, ehrlicherweise, noch nicht gewagt, scheint mir sehr friemlig und klein, aber auf einen versuch werde ich es auf jeden fall ankommen lassen!!!

      allerliebst
      blanca

      Gefällt mir

  1. Eine tolle Idee für Stoffreste. Wie lang hast du die Ketten gemacht? Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie lang solche Schnullerketten haben lang sein dürfen, ist schon lange her beim Schüler :-). Aber ich habe noch einige Stoffreste hier liegen, das wäre also glatt mal eine Idee dafür…
    Ich nähe aus Stoffresten gerne Chiptäschchen oder Hühner (http://antetanni.wordpress.com/2014/03/12/antetanni-naht-huhner-kuken-anleitung/) und Vögel usw. als Deko.
    Hab einen schönen Sonntag – bei uns scheint die Sonne, es ist zwar kalt, aber der tolle blaue Himmel lädt ein, jetzt gleich mal nach draußen zu gehen…
    Viele Grüße
    Anni

    Gefällt mir

    • die ketten sind im zuschnitt 25 cm, nach dem wenden 22 cm. ich glaube, das ist die norm.

      wie schade, dass ich noch nicht genäht habe, als die kleine klein war. hätte tolle sachen für sie machen können. obwohl… so ein alltag mit baby lässt ja wenig zeit… erinnerst du dich noch?

      chipstäschchen und hühner schreibe ich mir auf jeden fall auf die to-do-liste, bald ist ja frühling und dann geht es an die osterdeko.

      fühl dich umarmt
      blanca

      Gefällt 1 Person

      • Vielen Dank für die Info, liebe Blanca. Ja, mir geht es ebenso, ich finde es auch schade, dass ich das Hobby Nähen für mich erst jetzt entdeckt habe. Was hätte ich für den Schüler nicht alles nähen können… Jetzt müssen mein Patenkind samt Schwester und die Zwillinge meiner Freundin dran glauben ;-). In Kürze erwartet die ehemalige Kindergärtnerin des Schülers ihr erstes Kind, mal schauen, vielleicht „nadele“ ich dafür eine Schnullerkette… Eine tolle Idee für die Stoffresteverwertung.

        Der Alltag mit Baby ließ wirklich wenig Zeit und dennoch fühle ich mich heute gehetzter als damals, ich finde die Schulzeit viel „aufwendiger“ und vor allem nervenaufreibender. Puhh.

        Hab einen guten Start in den Tag und in die neue Woche, liebste Grüße und eine Umarmung zurück

        ♥ Anni

        Gefällt mir

  2. Ganz niedlich deine Schnullerketten! Und die to-sew-Liste wird immer länger!!! Schau mal im Blog von sewing-addicted, die hat Quiltquadrate aus kleinsten Stoffresten gemacht und macht daraus eine quietschbunte Quiltdecke. Keine „kleine Kleinigkeit“ aber schööön ….

    Liebe Grüße
    Silke

    Gefällt mir

  3. Hallo Blanca,
    für etwas größere Stoffreste eine kleine Idee: wiederverwendbare Geschenkverpackungsbeutel, spart auch nebenbei noch Verpackungsmaterial. Deine Seite ist übrigens sehr schön, schau mich hier immer gern um.
    Liebe Grüße Miriam

    Gefällt mir

  4. Hallo Blanca,
    find die Schnullerbänder sehr schön, kommen auf meine To-Sew-Liste!
    Hab an verschiedensten Stellen gelesen, dass die Klippse von Snaply nicht für Schnullerketten geeignet sind, da sie keine Sicherheitslocher haben. Kann wohl ziemlich heikel werden, wenn sie Kinder die falsch/zu weit in den Mund bekommen.

    Gefällt mir

schön von dir zu lesen ღ

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s