Verlosung für kreative Flow-Erlebnisse

Meine Lieben,

oft werde ich gefragt, woher ich meine Inspirationen habe. Neben einem wachen Blick im Leben, Pinterest sowie Zeitschriften wie Handmade Kultur und Molly Makes, bin ich begeisterte Flow-Leserin. Kennt ihr das Magazin? Ich habe bei der Redaktion angefragt und sie hat mir freundlicherweise drei Exemplare der aktuellen Ausgabe zur Verfügung gestellt, die ich an euch verlosen darf.

flow5

 

Lasst uns doch gemeinsam einen Blick in die Zeitschrift werfen, dann wisst ihr, was ich meine. Bilder sagen so viel mehr als Worte.

flow1 (1)

Das Thema der Februarausgabe ist Suchen und Finden.

flow1 (2)

Dabei geht es darum, einen kreativen Umgang im und mit seinem Alltag zu finden. Die kleinen kleinigkeiten zu entdecken, die sich manchmal im täglichen Leben vielleicht nicht auf den ersten Blick als solche erkennen zu geben.

flow2

Und bei Allem sind die Macher der Zeitschrift überzeugt, dass es nicht darum geht, perfekt zu sein, sondern sich wohl zu fühlen. Das genau ist auch der Ansatz meines Blogs. Etwas Eigenes schaffen, eine kreative Ruheinsel zu haben, fern ab von Konsum und einem Höher-Schneller-Weiter-Druck.

flow3

Und gerade mit Blick auf meinen Versuch, ein Kinderbuch zu illustrieren, bin ich besonders fasziniert von den wunderbaren Bildern und Fotos.

flow4

 

Na, hab‘ ich euch ein wenig neugierig gemacht? Dann schnell in den Lostopf hüpfen und einen Kommentar hinterlassen. Ich möchte von euch wissen, was euch inspiriert, wie ihr euch eure Ruheinseln schafft und warum euch diese gut tun.

Am 8. März werde ich die drei Gewinner per Zufall auslosen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein.

 Habt eine wunderbare Woche, es ist immerhin schon Halbzeit!

herzlichst

Blanca

gehe auf Start

Advertisements

66 Gedanken zu “Verlosung für kreative Flow-Erlebnisse

  1. Liebe Blanca,
    eine sehr schöne Idee. Inspiration ist für mich, mit einem offenen Blick für alles durch den Tag zu gehen, das Blättern in schönen Wohn- oder Dekorationszeitschriften, das Stöbern in Blogs/im Internet ganz allgemein. Das Schaffen von Ruheinseln gelingt mir nicht immer, eine Ruhepause mit einer Tasse Kaffee auf dem Sofa tut mir oft gut oder im Büro einfach auch mal der Blick nach draußen zum Himmel :-). Ich brauche diese Auszeiten, um danach wieder mit gefüllten Batterien für mich, die Familie, die Arbeit da sein zu können. Immer nur Hektik macht mich ganz kirre.
    Keep calm and sew on! ♥
    Viele Grüße
    Anni

    Gefällt 1 Person

  2. Die Flow kenne ich noch gar nicht.
    Inspirationen kann man überall finden, wenn man die Augen offen hält.
    Eine Ruheinsel ist bei mir z. B. wenn ich ganz alleine mit unserem Hund raus gehe. Dann kann ich die Ruhe genießen und frische Luft gibts noch dazu.
    Lieben Gruß
    Marietta

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Blanca,
    Die Zeitschrift Flow ist mir auch eine Inspirationsquelle, noch heute morgen habe ich in der vorigen Ausgabe geblättert. Und überhaupt sind es „Frauen“-Zeitschriften in Allgemeinen und DIY-Magazine im Besonderen, die mich seit Jahrzehnten begleiten und inspirieren. Die schönsten Exemplare hebe ich auf und so hat sich in den Jahren ein wunderbarer Schatz angesammelt. Zur Ruhe komme ich beim Sticken, ich finde, das hat etwas Meditatives.
    Ich hüpfe dann mal in den Lostopf, vielleicht ist mir das Glück am 8.3., einen Tag vor meinem Geburtstag, ja hold.
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

    Gefällt 1 Person

  4. Hey Blanca! Ich hab ganz viele meiner Ideen von Instagram und den Accounts denen ich dort folge. Ansonsten denke ich auch oft in Geschäften „Hey das kann ich doch easy peasy selber machen!“ Mit offenen Augen und der Bastellust im Hinterkopf findet sich überall Inspiration für ein neues Projekt!
    Ich freue mich auf die Verlosung!
    Liebe Grüße,
    Nora

    Gefällt 1 Person

  5. Hallihallo, ich lasse mich eig immer durch Zeitschriften und Beobachten anderer Menschen inspirieren :-). Zu meiner Ruheinsel gehört definitiv Tee und ein gutes Buch oder eine Runde mit meiner Familie quatschen. Beides ist wichtig um einfach mal abzuschalten und wieder auf den Boden zu kommen, damit man dann wieder mit Vollgas neue Projekte anfangen kann 🙂 Ganz liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  6. Der wahre FLOW ist das „eins sein“ mit sich und dem eigenen “ Schaffen“. Ohne an das Urteil der Anderen zu denken, ohne Fehlersuche und ohne Defizit. Ohne Vergleich und ohne Anspruch auf Besitz. Freies tun, am besten in der Sonne und einem Glas Wein. Flow ist :“ Strandburgen bauen und zu wissen das die Flut kommt!“ Viele Grüße M.

    Gefällt 2 Personen

  7. Hallo, ich lasse mich gern durch andere Menschen oder auch Dingen die in Geschäften hängen inspirieren. Oftmals entsprechen Dinge die es zu kaufen gibt nur zu 90% meinen Entwartungen, ich nehme dann aber die Idee mit und optimiere nach meinen Empfinden.
    LG, Susann

    Gefällt 1 Person

  8. Huhu und winke-winke aus Pankow! Die FLOW ist ein tolles Magazin, hatte sie letztes Jahr mal in den Händen. Neben Handmade Kultur und Mollie Makes sowie Daphnes Diary für mich eine tolle Ergänzung für mein kreatives Kopfkino 😉 Für mich eine schönes Auszeit, mit einer Chai Latte und einem von diesen geliebten Magazinen auf einer Bank am Tegeler See zu sitzen und einfach die Ruhe zu genießen. Kopf durchpusten lassen und dann gehts wieder ans werkeln.

    Gefällt 1 Person

  9. Oh ich würde mich sehr freuen, die Zeitung zu gewinnen. Ich kenne sie noch nicht und bin sehr gespannt auf sie. Klingt wirklich toll.
    Meine Inspiration hole ich mir aus den kleinen Dingen des Lebens. Ich bin offen für Neues und erfreue mich oftmals aus den Kleinigkeiten.
    Lg Nadine

    Gefällt 1 Person

  10. Ich hatte Flow auch schon mal in den Händen und finde, dass sie gut in die „Self Made ohne Kitsch“ Ecke passt … Ich hole mit oft Inspiration von anderen Blogs sowie Pinterest und ich blättere unheimlich gerne in Magazinen. Auch meine tägliche Zeitung bringt viel Stoff für Kopf-Kino!
    Meine Ruheinsel sind die Berge und bei Aktivitäten in der Natur tanke ich Kraft.
    Alles Liebe Karen

    Gefällt 1 Person

  11. Oh das Magazin sieht fabelhaft aus! Ich bin immer wieder auf der Suche nach schönen Layouts und die Fotos, die du gepostet hast sehen sehr vielversprechend aus 🙂 Mich hast du definitiv neugierig gemacht.
    Und um auf deine Frage zu antworten: ich finde meine Inspirationen überall 🙂 Egal ob abonnierte Youtube-Kanäle, Blogs oder Facebook-Künstlerseiten, Stadtspaziergänge, Magazine, Comics, Studium, Blätter oder auch bspw. Steckdosen. Am liebsten versuche ich Dinge auf eine Weise zu entdecken, wie sie sonst niemand sieht. Allem wohnt irgendein Zauber inne, der darauf wartet, von jemandem entdeckt zu werden 🙂 Meine Ruheinsel bilden glaube ich meine Freunde, die immer für mich da sind und bei denen ich mich einfach wohl fühle und neue Energie und Ideen tanken kann 🙂

    Gefällt 1 Person

  12. Super zeitschrift. Ich ziehe meine Inspirationen aus den kleinigkeiten, ubahn fahren und leute beobachten, schaufenster angucken, flohmärkte, themen über die sich freunde unterhalten, filme, radio, meine kinder und und und…und mittlerweile auch abends mein tägliches pinteresten;) und vor allem denke ich immer dabei: anne, das kannst du doch auch selbst und viel besser;)

    Gefällt 1 Person

  13. Hallo liebe Blanca, ich bekomme diese Zeitschrift von Mal zu Mal von meiner besten Freundin geschenkt. Das letzte Mal zu Weihnachten mit den super Anti- Grübel- Karten. Ich finde sie sehr inspirierend und habe auch schon einen Blogpost über sie geschrieben.
    Mich inspiriert ansonsten der Alltag. Ich habe auch keine Lust mehr auf ein „Rumgestresse“ von Außen. Wenn was nicht klappt, dann klappts eben nicht. Dann klappts vielleicht morgen 🙂 Mein Ruhepol ist meine Familie, außerdem Wald, Wiesen, Landschaft ohne viele Autos. Da wo der Bus nur alle zwei Stunden kommt und die Luft nach Kuh riecht.
    Gerne falle ich hiermit in den Lostopf!
    Liebe Grüße!
    Anna

    Gefällt 1 Person

    • Oh, halbe Antwort vergessen. Meine Ruheinseln finde ich in Hörbüchern und Handarbeiten, Inspiration oft bei Bildern, die ich sehe, wenn ich gerade etwas ganz anderes suche, beim Schaufensterbummel (wunderschön, aber viel zu teuer) in und an Einrichtungshäusern und Kreativläden, im Internet beim Upcycling-Dienstag und Creadienstag und nicht zuletzt von Handarbeitsmessen wie der Creativa und der Handmade. Von den Besuchen dort zehre ich jahrelang. 🙂

      Gefällt 1 Person

  14. Meine Inspiration? Tja, die kommt einfach so über mich beim beobachten. Es kann bei einem Spaziergang durch die Natur passieren, beim quatschen mit Freudnen, beim durchstöbern von Blogs oder ganz einfach in der Badewanne. 😉
    Meine Ruhemomente finde ich beim schreiben, oder lesen…
    In den Momenten könnte die Welt die um mich explodieren und ich würde nur aufblicken und fragen:“War was?“

    Ganz liebe Grüße,
    Claudia

    Gefällt 1 Person

  15. Ach ja meine Ruhenden sind der Wald…keine unnötigen Geräusche,keiner möchte etwas nur Natur! Zu Hause ist es die Nähmaschine zum abarbeiten je mehr ich schaffe umso besser geht es! Und Nr 1 wer wirklich mir Kraft gibt ist meine kleine Familie!

    Gefällt 1 Person

  16. Ich bin nicht 18, also ist dieser Komentar einfach nur, weil ich mir gerade heute diese Frage gestell habe zu meinen persönlichen Ruheinseln… Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass unberührte Orte in der Natur, Büchereien und Gärten fast immer geeignet sind um sich zurückzuziehen ^^ In der Schule gibt es auch einen ort, für mich ist es der Technik Raum, meines Technik teams ^^ da herrsch der Hauch einer anderen Welt 😉
    https://mellimomente.wordpress.com/2015/02/25/ein-hauch-von-andere-welt/

    Gefällt 1 Person

  17. Da möchte ich doch glatt mitmachen 🙂 also ich finde meine Ruheinsel wenn ich mit meiner Kamera unterwegs bin und die Natur und Landschaft abgrase um ein schönes Foto zu Schissen. Ich finde durch die Kamera gelingt einem oftmals ein anderer Blickvinkel vom ganzen… So verliert man sich oftmals in der Zeit. Wenn ich kreativ werden möchte und etwas schaffe, findet man mich an der Nähmaschine, Ruheinsel würde ich das aber nicht nennen :p
    Lg Janine von RocknJani

    Gefällt 1 Person

  18. Ich habe mir im letzten Sommer eine Flow gekauft und fand sie wunderschön und inspirierend. Endlich mal ein Heft für erwachsene Frauen, das nicht vor krank machenden Schönheitsidealen strotzt.
    Ruhe finde ich am besten mit einem Buch in der Hand und etwas Tee oder bei einem Spaziergang im Wald. Ich verbringe gerne mal etwas Zeit nur mit mir, darum ist es ganz selbstverständlich, dass ich mir diese Zeit auch nehme. Dann finde ich Zeit zum Grübeln und kann wieder Energie tanken. In letzter Zeit habe ich leider nicht mehr so oft geschafft, einem weiteren meiner Ruhe spendenden Hobbies nachzugehen: Buchbinden. Das muss ich unbedingt mal wieder machen!
    Liebe Grüße,
    Cat

    Gefällt 1 Person

  19. Bin dabei!
    Meine Inspirationsquellen sind überall, tolle Blogs, Pinterest, Zeitschriften, Schaufenster aber auch das, was meine Kinder erzählen. Und so zahlreich die Inspirationen, so rar die Ruheinseln, gern ein Latte Macchiato im Café oder mein Sofa mit der Kuscheldecke.

    Gefällt 1 Person

  20. Liebe Blanca,
    mich inspirieren Blogs, Pinterest und diverse Zeitschriften. Die Flow ist toll. Schon allein wie sie sich anfühlt. Die Illustrationen sind auch immer so wunderbar und zauberhaft … und meine Ruheinsel ist unser Garten und mein Wollkorb 🙂 Beim Buddeln und beim Häkeln kann ich so wunderbar entspannen.
    Liebe Grüße,
    Antje

    Gefällt 1 Person

  21. Liebe Blanca, ich hüpfe schnell mit in den Lostopf, da ich schon sooooviel Gutes über die Zeitschrift gelesen habe.

    Meine Inspiration und zugleich (eine meiner) Ruheinsel(n) ist unsere Bücherei…. Klingt komisch, ist aber so… 🙂 All die tollen Bücher, Zeitschriften und anderen Medien. Ich könnte stundenlang stöbern, lesen und komme total zur Ruhe… denn wer regelmäßig zur Bücherei geht, weiß das das Leben dort leise und ohne Hektik voranschleicht. Nun hat unsere Bücherei aber auch eine ausgesprochen gute Auswahl rund um DIY, Basteln, Nähen etc. und kauft in diesem Bereich ständig aktuelle Titel nach. So ist immer wieder etwas dabei, das ich noch nicht kenne… und das schleppe ich dann nach Hause, stöbere es durch, probiere dies oder das… und bekomme oft völlig neue Ideen: „Die Technik könnte man hierfür… und das Material für jenes…“ usw.

    Sehr inspirierend und eine unerschöpfliche Ideenquelle ist außerdem Pinterest für mich und die größte Ruheinsel ist wohl mein Garten… ❤ Ich freue mich schon drauf, wenn das Gartenjahr wieder voll durchstartet !

    LG Stefanie, die nun ungeduldig und gespannt den 08.03. abwartet…

    Gefällt 1 Person

  22. Schönes Durcheinander… warum wir mit unserem Chaos zufrieden sein dürfen – genau der Satz sprach mich an. Ich gebe es zu ich lebe das Chaos und würde deshalb gerne mit in den Lostopf hüpfen, da ich die Zeitschrift ebenfalls noch nicht kenne 🙂

    Viele liebe Grüß
    Alex

    Gefällt 1 Person

  23. Liebe Blanca,
    wieder so eine wunderschöne kleine Idee von Dir ❤
    Ich würde die Flow gerne mal lesen, der hiesige Zeitschriftenhandel tut sich eher schwer mit ihr….
    Was mich inspiriert? Blogrunden, Bücher, Zeitschriften, Natur, Kinder – das alles in wechselnder Intensität.
    Meine Ruheinseln? Der Platz um meine NäMa herum und auf dem Kuschelsofa, der Wald hinter dem Haus und die täglichen ausgiebigen Hunderunden darin….
    Warum? Platz für mich, Zeit und Raum für mich und meine Gedanken…
    Alles Liebe, Katrin

    Gefällt 1 Person

  24. Woher meine Instpirationen kommen kann ich im Allgemeinen gar nicht sagen. Manchmal durch das Internet, manchmal einfach durch ein Gespräch manchmal einfach so 😉
    Ich liebe es vor allem Abends an der Nähmaschine zu sitzen und einfach abzuschalten vom stressigen Alltag.
    Am besten kann ich beim Malen abschalten, aber dazu fehlt mir meist der Platz und die Muße.
    Vor einigen Wochen habe ich die Wand im Zimmer meines Großen bemalt. Die Jungs waren im gleichen Raum und haben sich gestritten und gespielt, dann wieder gestritten. Aber es hat mich absolut nicht gestresst. Ich hatte ja meinen Pinsel in der Hand 🙂
    https://mamamachmal.wordpress.com/2015/01/28/ins-zimmer-zieht-ein-drache-ein/

    Gefällt mir

  25. Ich lasse mich durch die Weiten des Internets inspirieren, durch Fantasie, Träume, Bücher – ich brauche das in meinen total unaufregenden und teilweise sehr grau-weiß geprägten Berufsalltag…. Das „Werkeln“ ist Erholung pur.
    Gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz liebe Grüße!

    Gefällt mir

  26. Hallo liebe Blanca,
    Die Flow habe ich mir bis jetzt einmal gegönnt, im Sommer letzten Jahres, da ging es um Achtsamkeit! Ich finde es ist eine tolle Zeitschrift mit vielen kreativen Ideen. Am meisten liebte ich die Sprüche oder Weisheiten darin! Im Alltag hole ich mir meine Inspirationen gerne durch Spaziergänge in der Natur, beim bummeln in der Stadt oder ich lese gerne Bücher sowie die Zeitschrift Couch! In dieser sind tolle wohn und Fashion Ideen drinne, die mich zum nachmachen inspirieren! Eine buchempfehlung noch zusätzlich mit der ich mich im Moment beschäftige! Der Weg des Künstlers von Julia Cameron! Tolles Buch für Künstler aller Art mit einem 12 Wochen Programm!

    Viele liebe Grüße aus Mainz,
    Stephie

    Gefällt 1 Person

  27. Tolle Zeitschrift! In Österreich ist sowas leider schwer zu finden wenn man nicht direkt nach einer bestimmten Zeitschrift sucht…
    Meine Inspirationen kommen meistens von Pinterest, für mich ist das fast die beste Erfindung seit es das Internet gibt… Und was auch oft passiert ist, dass sich aus der Notwendigkeit einfach neue Ideen ergeben…
    Ruheinseln, hmmmm…. Bin ich noch auf der Suche danach….

    Gefällt 1 Person

  28. Ich kuschel mich auch noch gerne in den Lostopf – und meine Auszeit ist eine gute Tasse Kaffee, am liebsten draußen auf der Bank. Die Bank draußen ist meine Energieaufladestelle, wann immer das Wetter es zulässt. Sonst gehen auch gerne ein paar Minuten Yoga und atmen – RuheZeit nur für mich.

    Gefällt 1 Person

  29. Diese Zeitschrift kenne ich noch gar nicht. Ich bin auf jeden Fall groooßer Pinterest-Fan, was Inspirationen angeht. Und eben Blogs (immer und gern auch die kleinen Kleinigkeiten). Meistens ist es so, dass mir irgendwas vorschwebt und ich dann in Internetrecherche nach umsetzbare Anleitungen stöbere. Nähen/Basteln/Stricken ist auf jeden Fall auch Entspannung (WENN denn alles so klappt, wie es soll 😉 ), aber auch Gassi gehen mit dem Hund und Couch lümmeln mit dem Herzbuben (garniert mit Dr. Who und anderen feinen Dingen) sind da gute Mittel, um runter zu kommen. Ganz liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  30. Ich hüpfe in den Lostopf und gucke freundlich raus 🙂

    Meine Inspiration:
    der eigene kreative Geist, andere Menschen und Begegnungen, Natur und Tiere, mein mal-drüber-schlafen (z.B. beim Prozess, ohne Anleitung aus alter Jeans eine Tasche zu nähen), mein Geschäftssinn (z.B. bei den Wundertüten für Wauzis: wenig Aufwand, viel Output), Austausch mit anderen kreativen Menschen.

    Meine Ruheinseln:
    drei B´s (Badwanne, Bett, Buch), Meditation, und ganz besonders das Gassigehen mit meinen Lieblings-Tierheimhunden sowie mein Spinnrad (eine Stunde spinnen und ich fahre sowas von runter 🙂 )

    Warum es gut tut?
    weil es meinen Geist fokussiert, etwas, dass ich für wichtig gehalten habe, als unwichtig zu erkennen und so Raum zu haben für kreative Gedanken. Weil Erna (=Lieblingshund) und Lucy (=auch Lieblingshund) mich ohne Worte bis ins Herz berühren und wieder „auf den Boden“ holen, weil Spinnen etwas „mit Hand und Fuß“ ist, was sich offenbar super auf die Entspannung meiner beiden Hirnhälften auswirkt. 🙂

    Gefällt 1 Person

  31. Liebe Blanca, ich freue mich, dass auch du die Flow für dich entdeckt hast. Ich bin selbst seit der ersten Ausgabe Abonenntin und habe vor ein paar Monaten auch schon ein paar Ausgaben auf meinem Blog verlosen dürfen. Das Magazin ist echt super und ich wünsche dir das du viele viele Inspirationene für dein Kinderbuch daraus bekommen kannst :-* Herzlichst Eva

    Gefällt 2 Personen

  32. Die flow kenne ich nicht 😊. Ab jetzt werde ich die Augen mal aufhalten, vielleicht begegnet sie mir ja mal. Meine Inspiration findet mich – vom Gefühl her. Manchmal geh ich total gestresst einkaufen, hab den Kopf voll und schwupps seh ich was und bin inspiriert 😉
    Ruheinseln sind für mich die ganzen Momente, in denen ich mein bisschen Kreativität ausleben kann, sei es beim nähen, backen, filzen, häkeln manchmal sogar beim Stoffe sortieren 😊. Ganz liebe Grüße aus dem frostig-sonnigen München, Angie

    Gefällt 1 Person

  33. Liebe Blanca!
    Seit ich Flow entdeckt habe, lese sich sie immer wieder gerne. Das dicke Heft begleitet mich dann über mehrere Wochen hinweg und es ist eine Freude, es wieder in die Hand zu nehmen und weiter zu schmökern.
    Mich inspiriern natürlich die Flow-Beiträge aber auch das ganze Leben: der Alltag mit den Kindern, die Arbeit, in der ich so was ganz anderes mache als in der Schneiderei, die Sonnenstrahlen, die vielen anderen kreativen Köpfe im www (wie auch Du 🙂 ) und auch das eigene kreative Schaffen und Werkeln. Und das schöne daran: es hört nie auf!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Herzliche Grüße, Désirée

    Gefällt 1 Person

  34. Von der Flow habe ich die Tage das erste Mal gehört, bis dahin war sie mir völlig unbekannt. Hab dann mal versucht hier auf dem Land eine zu bekommen aber das scheint Ausichtslos. Aber zum Glück verlost du ja jetzt welche und vielleicht hab ich dann die Möglichkeit endlich mal meine Nase in eine Flow zu stecken 😉
    Daher bin ich jetzt auch mal ganz egoistisch und drück mir selber die Daumen.

    Hab ein schönes Wochenende.

    Jenny

    Gefällt 1 Person

  35. Hallo Blanca,
    ich habe die Flow durch eine andere Bloggerin entdeckt und lese sie immer wieder gerne. Die Aufmachung ist einfach sehr sinnlich und ansprechend. Und ja, es stimmt leider, man bekommt sie wirklich nicht überall. 🙂
    Inspirationen kommen bei mir mal von hier, mal von da. Oft blättere ich in einer Zeitschrift, sehe was und denke, oh, das könnte ich auch noch anders machen. Oder ich sehe was, für das ich zufällig die Zutaten da habe (heute habe ich was von in Wachs getauchten Rosen gelesen … ich habs aber noch nicht ausprobiert). Blogs im Internet sind auch tolle Inspirationen, ganz klar. Aber oft fällt mir auch „einfach so“ was ein. Ich habe ein Ideenbuch, in dem ich meine Inspirationen notiere, sofern ich sie nicht vorher schon wieder vergessen habe. 😉

    Liebe Grüße,
    Doris

    Gefällt 1 Person

  36. Hallo Blanca,
    ich kenne die Flow nicht aber durch deinen Beitrag bin ich nun sehr Neugierig geworden und würde sie gern mal durchblättern… Ich stöbere auch viel auf Pinterest, aber auch #machwas und englische DIY/Cake/Craft Zeitschriften sind meine Inspirationen. Meine Kreativität ausleben ist mein Ausgleich zu Familie, Haushalt und Beruf und das mache ich in vieler Hinsicht.. Ich beschäftige und fertige viele Motivtorten an, bastel viel und dekoriere für mein Leben gern.

    Liebe, kreative Grüße Chantal

    Gefällt 1 Person

  37. oh die Zeitschrift hatte ich auch schon mal in der Hand und musste dann doch schnell den Zug bekommen und konnte sie nicht mehr kaufen- eine geschenkte spendet dabei doch noch mehr Freude und mein Zeitschriftenstand um die Ecke hat sie leider nicht. Die zu gewinnen wär also echt super! 🙂

    Gefällt 1 Person

  38. Hallo Blanca, meine Ideen und Inspirationen erhalte ich oft beim (fast) täglichen Spaziergang mit meinem Kind, dem Hören von Musik und oft durch einfach nur träumen … was jetzt nicht heißen soll, dass ich Tagträumer bin, im Gegenteil 😉 Aber oftmals lasse ich meine Gedanken einfach schweifen, stöbere im Netz, oder lasse mich einfach im Stoffladen von den Stoffen inspirieren. Oder mir kommen die Ideen auch bei unseren Ausflügen mit Familie, Besuch bei Oma und Opa, bei Freunden etc. Überall und in allem steckt das Potenzial anregend zu sein für neue Dinge. Die von dir vorgestellte Zeitschrift kenne ich nicht – wäre aber vllt mal eine neue Quelle der Inspiration für mich 😉 und wenn der 8.3. kein Glückstag (mein Geburtstag) ist, na dann weiß ich auch nicht! Deine Beiträge sind toll! weiter so! Liebe Grüße, Sarah

    Gefällt 1 Person

  39. Die Flow habe ich letztes Jahr auch entdeckt! Eine sehr toille Zeitschrift! Inspirationen finde ich meistens beim Stöbern in Blogs, bei Pinterest und in Zeitschriften. Bei eintönigen Tätigkeiten wie z. B. beim Bügeln kommen mir aber auch gute Ideen. Stricken und anderes Gestalten mit den Händen verschafft mir eine Ruheinsel. Dabei kann ich gut abschalten und einfach ganz beim Tun sein.
    Viele Grüße
    Marion S.

    Gefällt mir

  40. Hallo Bianca,
    ich bin schon ein paar mal um die „flow“ rumgeschlichen hab sie mir aber dann doch nicht gegönnt…somit hüpfe ich nun auch mal ins Lostöpfchen…vielleicht habe ich ja Glück ;-)…meine Ruheinsel ist Wasser…ich habe das unglaubliche Privileg in der Nähe von einem wunderschönen See zu wohnen…10 Minuten am Steg, Blick auf das Wasser und die Berge und die Welt ist in Ordnung..
    Liebe Grüße chri

    Gefällt 1 Person

  41. Hey,
    ich finde es wahnsinnig inspirierend, in die Bücherei zu gehen, ein bisschen in Büchern zu blättern, das ein oder andere auszuleihen und es mir dann mit einem Kaffee gemütlich zu machen.
    Liebe Grüße,Sofie

    Gefällt 1 Person

schön von dir zu lesen ღ

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s